Über mich

Hallo Sammlerkollegen! Mein Name ist Patrick Wichert. Für alle die, die mich nicht kennen, stelle ich mich kurz vor:

Ich bin 1980 geboren und Masters waren damals mein absolutes Lieblingsspielzeug. Weder davor, noch danach, hat mich etwas so sehr fasziniert. Und als ich mit 19 Jahren eine große Kiste voll mit Figuren auf dem Flohmarkt entdeckte, begann das Sammeln. Ich hatte auch das Glück, sehr große Mengen an verpackten Sachen damals für DM-Preise der 80er zu bekommen. Leider verkaufte ich fast alles, weil ich mit 19-23 Jahren der Meinung war, dass es reicht, alles lose zu besitzen und 300 DM für ein Skeletor/ He-Man Doppelpack war das Zehnfache von dem, was ich bezahlt hatte und in dem Alter braucht man bekanntlich Geld für andere Sachen.... Beim Auszug aus dem Elternhaus wurde dann alles dort im Keller eingelagert.

Ja, und dann kamen 20 Jahre später die Origins heraus und mein Sohn war 6 Jahre alt.... also wurden diese doppelt gekauft. Einmal zum Auspacken/ Spielen und einmal zum Sammeln. Dann wurden die Kisten bei den Eltern abgeholt. Und schon war das Problem da, was alle Sammler haben: der Platz! Das Haus ist zwar groß, aber meine Frau will so etwas nicht im Wohnbereich. Der Keller ist komplett ausgebaut, doch alle Räume sind belegt. Da blieb dann nur das Treppenhaus im Keller und der Kellerflur. Regale? Ne, das ging nicht! Ich brauchte Cases, die man an die Wände hängen kann. Und zwar für lose und verpackte Figuren. Und bitte günstig und gut aussehend! Fehlanzeige, so etwas gab es nicht. Also hieß die Lösung: selber herstellen! Einfacher gesagt als getan, denn nur für den Eigenbedarf, also in kleiner Stückzahl, unmöglich. OK ... Also warum nicht was riskieren? Da ich eh selbstständig bin, wurde das Gewerbe erweitert und jetzt verkaufe ich meine Blister-Cases für diverse Masters Lines. Auch, wenn ein teures Acryl-Case hochwertiger erscheint, so ist es doch wesentlich instabiler, denn wenn es fällt zerbricht es. Das passiert bei einem Blister-Case nicht.

Außerdem haben die Blister-Cases noch folgende Vorteile:

der MOC ist schnell raus und rein getan

die Blister-Cases haben keine Schrauben an den Seiten

alle Blister-Cases gibt es auch mit Aufhänger so dass man keine Regale / Vitrinen braucht

die Blister-Cases sind viel günstiger (wer will schon für ein Case genauso viel bezahlen wie für die Figur)

und, was nicht offensichtlich ist, aber fatal enden kann: bei allen Systemen, bei denen der Rand der Karte angedrückt wird, besteht nicht nur die Gefahr von Abdrücken auf der Karte (v.a. bei drückenden Acrylleisten), sondern auch das Risiko, dass sich durch das Geradedrücken der Karte der Blister nach einer Zeit löst, wenn die Karte nicht 100% gerade ist. Das kann bei den Blister-Cases niemals passieren!

Natürlich gibt es auch die sogenannten Clamshells, die zum Transport auch praktisch sind, aber mich persönlich stört dieses "Blister über Blister" Prinzip genauso sehr wie die "Linien" auf deren Rückseite.

Und noch kurz zu den "Monster im Kinderzimmer" - Doku DVDs:

Ich vertreibe diese nicht nur, sondern bin auch der Lizenznehmer. Das Ganze ist ein Herzensprojekt von mir, denn ich war eins der Kinder, die für die Masters kämpfen mussten. Meine Eltern waren absolut dagegen, wie so viele. Und da ich hauptberuflich mit Filmen arbeite, habe ich diese Kultdoku restauriert und auf DVD für uns alle zugänglich gemacht. Aufgrund der hohen Verkaufszahlen, meinem Interesse an dem Thema und eurer vielen netten Worte, habe ich monatelang mit diversen TV Sender-Archiven korrespondiert, um herauszufinden, ob es nicht noch mehr solcher Berichte gab und so kam es dann, dass am 17.06.23 auf der Los Amigos 5 Convention die Veröffentlichung von "Monster im Kinderzimmer 2" stattfand.

https://www.youtube.com/watch?v=zTRElqJktAM

About me

Hello collectors! My name is Patrick Wichert. For those of you who don't know me, let me briefly introduce myself:

I was born in 1980 and Masters were my absolute favorite toy back then. Nothing before or after fascinated me so much. And when I discovered a large box full of figures at the flea market at the age of 19, collecting began. I was also lucky enough to get very large quantities of packaged items for DM prices in the 80s. Unfortunately I sold almost everything because at the age of 19-23 I was of the opinion that it was enough to own everything loose and 300 DM for a Skeletor/He-Man double pack was ten times what I had paid and at that age as you know, you need money for other things... When I moved out of your parents' house, everything was stored there in the basement.

Yes, and then 20 years later the Origins came out and my son was 6...so these were bought twice. Once to unpack/play and once to collect. The boxes were then picked up from my parents. And then there was the problem that all collectors have: space! The house is big, but my wife doesn't want something like that in the living area. The basement is big, but all rooms are occupied. Then only the stairwell in the basement and the basement hallway remained. Shelves? No, that didn't work! I needed cases that could be hung on the walls. For loose and packaged figures. And please, cheap and good-looking! Nothing like that, there was no such thing. So the solution was: make it yourself! Easier said than done, because it is impossible for personal use in small quantities. OK... So why not take a chance? Since I'm self-employed anyway, the business was expanded and now I sell my blister cases for various Masters Lines. Even if an expensive acrylic case appears to be of higher quality and is more stable (even though you don't play football with it anyway), the blister cases have advantages:

the MOC is quickly put out and put in

the blister cases have no screws on the sides

all blister cases are also available with a hanger so that you don't need any shelves/showcases

the blister cases are much cheaper (who wants to pay as much for a case as for the figure)

and, what is not obvious, but can be fatal: With all systems in which the edge of the card is pressed, there is not only the risk of marks on the card (especially with pressing acrylic strips), but also the risk of it getting through straightening the card will release the blister after a while if the card is not 100% straight. This can never happen with blister cases!

Of course there are also the so-called clamshells, which are also practical for transport, but personally this "blister on blister" principle bothers me just as much as the "lines" on the back.

And briefly about the “Monster im Kinderzimmer” documentary DVDs:

Not only do I sell these, but I am also the licensee. The whole thing is a project close to my heart because I was one of the kids who had to fight for the Masters. My parents were completely against it, like so many people. And since I work with films full-time, I restored this cult documentary and made it available to all of us on DVD. Due to the high sales number, my interest in the topic and your many kind words, I corresponded with various TV station archives for months to find out whether there were more reports like this and that's how it came about on June 17th, 2023 at the Los Amigos 5 Convention: the release of “Monster im KInderzimmer 2”.